Geschlechts- und Zuchtreife

Das weibliche Meerschwein, auch als Sau bezeichnet, ist im Allgemeinen mit 6-8 Wochen geschlechtsreif, unter Umständen aber auch schon mit drei Wochen. Das bedeutet, dass sie nun von ihren Körperfunktionen her in der Lage ist, trächtig zu werden. Zuchtreif ist die Sau jedoch erst im Alter von 6 Monaten und einem Gewicht von mindestens 850g.

Bis unser Meerschwein dieses Gewicht erreicht hat, braucht es alle Nährstoffe und Mineralien für das eigene Wachstum. Bei zu früh gedeckten Weibchen kommt es nicht selten zu Wachstumsstörungen.

Ganz ausgewachsen sind sie im Alter von 6 Monaten jedoch auch noch nicht und das hat seinen guten Grund. Ein elastisches Beckenband sorgt für dehnungsfähige Geburtswege. Je älter das Tier wird, und je weniger das Beckenband benötigt wird, desto verknöcherter wird es. Daher sollte ein Weibchen seinen ersten Wurf noch mit unter einem Jahr haben und keine zu lange Zuchtpause erhalten. 2 Würfe pro Jahr sollten ausreichend sein und dem Tier die nötigen Erholungsphasen gewährleisten.

Die Zuchtreife bei Böcken wird in der gängigen Literatur oft mir 2-3 Monaten angegeben. Generell sollten Böcke nach abgeschlossener Säugephase vom Muttertier getrennt werden. Ab jetzt sind sie bei einem ausgewachsenen Bock oder in einer Böckchen-Gruppe am besten aufgehoben. Züchter haben in diesem Punkt oft schon Erfahrungen gemacht, die mit obigen Angaben nicht übereinstimmen. Da wird von frühreifen Böckchen berichtet, die im Alter von teilweise unter 3 Wochen ihre Schwestern und Mutter gedeckt haben (wobei hier die Schwestern selbstverständlich auch frühreif waren). Das muss nicht immer so sein und so wird es das Beste sein, man beobachtet seine Tiere stets aufmerksam, dann fällt einem sicher so ein kleiner "Draufgänger" rechtzeitig auf.

Verantwortungsvolle Züchter lassen ihre Säue nur zweimal im Jahr werfen. Außerdem wird keinesfalls der Bock bis zur Geburt bei der Sau gelassen, weil sie innerhalb der nächsten 12 Stunden nach der Geburt wieder aufnahmebereit ist. Eine Zuchtpause von 8 Monaten sollte nicht überschritten werden, da sonst das elastische Beckenband - wie schon erwähnt - verknöchert. Im Alter von etwa 3 Jahren werden Zuchtsäue aus der Zucht genommen. Sie sind zwar noch fortpflanzungsfähig, doch können die körperlichen Anforderungen eines Wurfes jetzt zu viel für sie werden.

Schwangerschaft ist eine der natürlichsten Sachen der Welt. Doch sind damit auch Risiken verbunden, über die man sich im klaren sein muss. Bevor der Bock zum Weibchen kommt. Gerade auch, wenn die eigenen Kinder dem Nachwuchs mit Begeisterung entgegensehen.

 

Vervielfältigung nur mit Genehmigung des Meerschweinchen-Hobby-Club e.V.

(c) 2001-17  Meerschweinchen-Hobby-Club e.V.  info[at]mhcev.de