Platzbedarf eines Meerschweinchens

Wieviel Platz braucht ein Meerschweinchen?

Die Experten von der tierärztlichen Vereinigung für Tierschutz beantworten diese Frage folgendermaßen und damit ist dies auch im Rahmen des Tierschutzgesetz so gültig:
Versuchstiere haben Anspruch auf eine Grundfläche von 0,1-0,2m² pro Tier (also 2-4 Tiere in einem 80iger Käfig, Einzelhaltung ist auch hier verboten).
Verkaufstiere im Zooladen dürfen kurzfristig auf 0,1m² gehalten werden (also 4 Tiere in einem 80iger Käfig).
Beides nur nebenbei.

Uns interessiert die Heimtierhaltung:

Hier sollen es laut Gesetzgebung 0,36m² (60*60cm) pro Meerschweinchen sein.
Die alten Angaben, dass zwei Meerschweinchen in einem 100*50cm Käfig leben können, sind also längst überholt. Auch der Tierschutz geht mit der Zeit.
Heutzutage sollte die Käfiggröße mindestens120*60cm sein für zwei Meerschweinchen. Das sind dann auch genau die vorgeschriebenen 0,36m² pro Tier.
Hierbei wird aber klipp und klar gesagt, dass Meerschweinchen täglich Auslauf haben sollten, um ihren Bewegungsdrang ausleben zu können.

Hier nun ein paar Beispiele zur Verdeutlichung:

· Ein 80iger Käfig ist tabu.
· Ein 100*50cm Käfig ist auf Dauer ebenfalls zu klein
· Ein 120*60cm Käfig ist unserer Meinung nach ebenfalls zu klein
· Ein 140*70 Käfig ist ausreichend für 2 Tiere
· Ein 160*80 Käfig ist knapp ausreichend für 3 Tiere.

Wer mehr Meerschweinchen hat, sollte selbst bauen oder Käfige dementsprechend verbinden. Nach oben gibt es übrigens keine Grenzen. Und es gilt nach wie vor, desto größer desto besser.
Haltung auf engem Raum macht krank. Stress entsteht, das Immunsystem geht runter, Krankheiten kommen.
Und es fehlt den Schweinchen schlicht und einfach die Lebensqualität.


Böckchengruppen brauchen allerdings mehr Platz, hier sollte man als Faustregel von 1m² pro Tier ausgehen.

Vervielfältigung nur mit Genehmigung des Meerschweinchen-Hobby-Club e.V.

(c) 2001-18  Meerschweinchen-Hobby-Club e.V.  info[at]t-online.de